Contact Sports Club
Das wetterfeste CSC-Sommerfest 2018

Das wetterfeste CSC-Sommerfest 2018

Heute fand unser CSC-Sommerfest 2018 statt. Der ein oder andere mag behaupten, dass wir mit dem Wetter etwas Pech hatten. Der Experte würde sagen, es war das ideale Wetter um Grillgut erst so richtig zu genießen. Der Samstag war voll durchgeplant und das Programm fordernd, wie auch spaßig. Vom Gruppentraining, zum Beach Soccer über das Mittagessen bis zum Tauziehen war alles durchgeplant und konnte auch durch das Wetter nicht beeinflusst werden.

Abschiedstraining mit Michael

Zu Beginn des CSC-Sommerfestes gab es das Abschiedstraining von Michael, welcher sich fest vorgenommen hatte zum Schluss noch einmal einen bleibenden Eindruck zu hinterlassen. Unsere Teilnehmer haben fast ausnahmslos alle am Training teilgenommen, auch die Kleinsten. Ob Kreislauf, Bodenübungen oder die Arbeit mit Medizinbällen und Monkeybar, alle Übungen sollten sicherstellen, dass die Teilnehmer auch später entsprechenden Hunger haben sollten.

 

Im Anschluss zum Aufwärmtraining wurde Michael als Trainer gebührend verabschiedet. Im Kreis der CSC-Familie wurde Michael auch noch ein Abschiedsgeschenk zu Teil und zwar “das Schwert des Shogun” mit einer persönlichen Gravierung.  So wie das Abschiedsgeschenk selbst, stand und steht auch Michael für Werte, wie Zuverlässigkeit, Loyalität und Verantwortungsbewusstsein. Wir werden zwar einen Trainer verlieren, aber einen Freund behalten. Danke Michael!

Von wegen ruhige Kugel

Nach der emotionalen Verabschiedung stand dann das Beach Soccer Turnier auf dem Spielplan. Es wurden sechs Teams gebildet, welche jeweils auf zwei Gruppen aufgeteilt wurden. Und weil unsere Mädels und Jungs ja ohnehin abgehärtet sind, boten wir neben dem sandigen Untergrund auch noch windiges, kühles Wetter. Alles andere wäre der Leistungsbereitschaft unserer Sommerfestteilnehmer auch nicht gerecht geworden. In der Gruppenphasen konnten nahezu alle Teams überzeugen, weshalb für die Finalbewertungen die Tordifferenzen herangezogen werden mussten. Wir gratulieren an dieser Stelle dem Team “Kettlebell” für den ersten Platz, aber genauso auch allen anderen Teilnehmern!

Besonders bemerkenswert während des Turniers waren neben den Leistungen auch der Umgang zwischen den Kontrahenten. Wir mussten keine schweren Fouls zurückpfeifen oder gar ein spontanes Grapplingmatch auflösen.

Massefuttern für die letzte Disziplin

Bewegung an der frischen Luft macht natürlich hungrig, also gab es im Anschluss des Beach Soccer Turniers endlich Mittagessen. Dabei stellte sich heraus, dass wir über genauso gute Esser, wie auch Sportler verfügen. Ein besonderen Dank wollen wir an dieser Stelle an alle Beteiligten richten, die sich die Mühe gemacht haben unser Mittagessen mit ihrer persönlichen Note zu bereichern. Denn neben dem leckeren Grillgut gab es eine Vielzahl an Beilagen, die ihr mitgebracht habt. Von Salaten, Rohkost oder Süßwaren, waren wir reichlich eingedeckt und keiner konnte sich über mangelnde Abwechslung beschweren. Dem einen oder anderen soll ja immer noch der Zahn vom guten Essen tropfen.

Tauziehen

Unsere letzte Disziplin musste dann die Mittagsmüdigkeit bekämpfen sowie den Drang vollgefressen auf einem Sofa zu verschwinden. Dies erreicht man am Besten in dem man die wohlgenährten Pausbäckchen gegeneinander an einem Seil ziehen lässt. Kennt man ja… uralte fernöstliche Weisheit. Auch hierfür wurden unter der Aufsicht des Altmeisters Michael Vierer-Teams gebildet, die im Turniermodus gegeneinander antreten mussten. Und auch, wenn das Finalergebnis umstritten war, dürfen wir Euch beruhigen. Der Videobeweis wurde herangezogen und es konnten keine Regelverstöße festgestellt werden.

Wir bedanken uns bei allen Beteiligten für diese tolle Veranstaltung. Ihr habt auch dieses Jahr wieder gezeigt, dass nicht das Wetter die Party macht, sondern die Menschen die daran teilnehmen!

 

 


Weitere Infos auf unseren Social Media Kanälen