Contact Sports Club
Deutsche Meisterschaft 2019 in Coburg

Deutsche Meisterschaft 2019 in Coburg

Gestern ging es nach Coburg zur Deutschen Meisterschaft der WAKO. Mit Franz Streitz und Philipp Hoang schickten wir gleich zwei Athleten ins Rennen. Franz war gemeldet im K1 -81 kg. Beim Wiegen am Freitag brachte er 79,8 kg auf die Waage. In der Voranmeldung hatten sich drei weitere Kämpfer eingetragen von denen aber am Samstag keiner mehr erschienen ist.

Wir bedauern die Abwesenheit der Athleten und hätten uns sehr auf ein Kräftemessen gefreut. Aus organisatorischen Gründen musste anschließend unser Kämpfer, Franz Streitz in die nächsthöhere Gewichtsklasse bis 86kg. Sicherlich suboptimal, dennoch scheuen unsere Athleten den Wettkampf nicht.

Against the odds

Mit Robert Putzbach von Combat Berlin, stand Franz ein physisch starker Athlet gegenüber. Franz begann zunächst zu verhalten. Der Berliner nutzte die Gelegenheit und feuerte von Beginn an aus allen Rohren. Die notwendige Rundenpause wurde für ein intensives Gespräch zwischen Athlet und Coach genutzt. Diese Pause zeigte dann auch Wirkung. In Runde Zwei startete Franz konzentrierter und beide Sportler agierten auf Augenhöhe und es entwickelte sich ein guter Kampf mit guten Aktionen auf beiden Seiten. Die dritte Runde musste also die Entscheidung bringen. Der Berliner versuchte mit allen Mitteln das Blatt zu seinen Gunsten zu wenden aber Franz setzte die klareren Treffer und gewann seinen Kampf knapp, aber verdient nach Punkten.

Auf Grund einer starken Schwellung im Bereich der Nase und in Hinblick auf den bevor stehenden Worldcup in Rimini, verzichteten wir dann auf den Finalkampf am Sonntag. Das ist zwar schade für den Kämpfer aber als verantwortlicher Trainer muss ich diese Entscheidung treffen.

Niederlage für Philipp

Mit Philipp Hoang schickten wir dann unsern zweiten Kämpfer in das Rennen. In der Kategorie Kick-Light Junioren -79 kg stand Philipp mit Marc Groll aus Köln, einen für sein Alter schon sehr erfahrenen Kämpfer, gegenüber. Als ausgewiesener Leichtkontakt-Sportler agierte er äußerst beweglich und Philipp hatte sichtlich Mühe ihn zu stellen. Dieser Kampfverlauf änderte sich auch in der zweiten Runde nicht und der Kölner gewann nach Punkten. Trotz der Niederlage ist bei Philipp eine stete Weiterentwicklung zu beobachten, was mich als Trainer besonders freut.

Zum Abschluss wieder ein dickes Dankeschön an unsere Anna ” Susi ” Kleinert, die sich wie immer in den Dienst der Truppe gestellt hat.

Euer Coach Mario


Weitere Infos auf unseren Social Media Kanälen