Contact Sports Club
German Open 2019

German Open 2019

Am letzten Wochenende ging es für Philipp Hoang und Franz Streitz nach München zu den German Open 2019 der WAKO.

Nach Waage und Registration ging es in die Unterkunft welche auch diese Jahr wieder von einen unserer treuesten Sponsoren, der BauTra, zur Verfügung gestellt wurde. An dieser Stelle gleich ein großes Dankeschön an den Geschäftsführer Andre Neugebauer für die seit vielen Jahren bestehende Zusammenarbeit und die damit verbundene großzügige Unterstützung des CSC.

Entspannte Vorbereitung

Da beide Kämpfer erst am Sonntag in das Geschehen eingriffen wurde der Samstag nochmals zum Entspannen genutzt und zur Gegnerkunde.

Am Sonntag durfte dann unser Philipp als erster sein Können im Ring unter Beweis stellen. Gekämpft wurde Kick-Light Junioren-74 kg. Mit Jakob Walzer aus Lichtenstein stand ein alter Bekannter auf der Tatami. Jakob kreuzte schon mal die Klingen mit unseren Hagen Hildesheim mit dem besseren Ende für sich.

Von Beginn an arbeitete der Liechtensteiner Kämpfer sehr beweglich und Philipp hatte sichtlich Mühe in den Kampf zu finden. Dies änderte sich auch in der zweiten Rund nicht mehr wesentlich. Philipp versuchte zwar mit aller Macht das Blatt zu wenden was ihm aber nicht nachhaltig gelang. Der Gegner lies sich nicht stellen und Punktete seinerseits immer wieder so das nach 15 Punkten Unterschied der Kampf, kurz vor dem normalen Ende, wegen technischer Überlegenheit abgebrochen wurde. Schade das Philipp an diesen Tag nicht sein ganzes Können zeigen konnte. Ich bin mir sehr sicher das ihn das nur noch mehr Ansporn ist und er seinen Weg unbeirrt weiter gehen wird.

Glanz durch Franz

Gegen 13 Uhr wurde es dann auch für Franz ernst. Gekämpft wurde in der Kategorie K1-81 kg. Mit im Pool waren noch zwei weitere Athleten und Franz bekam bei der Auslosung am Samstag das Freilos. Im Halbfinalkampf am Samstagabend setzte sich der Tscheche gegen den Berliner mit einen KO zu Beginn der zweiten Runde durch.

Da wir um die Stärken des Gegners wussten wurde die Strategie dementsprechend umgestellt und es konnte losgehen.

Mit Tomas Laube vom Kick Box Club Kutna Hora stand Franz ein sehr erfahrener Gegner im Ring gegenüber. Mehr als 60 Kämpfe und Turniersiege wie z.B. WKU Europameister 2017, Bohemian Open 2017, German Open 2018 und WAKO K1 European Cup 2018 sprechen für sich.

Von Startgong an arbeitete Franz hochkonzentriert und setzte die Strategie erfolgreich um. Sein Gegner versuchte mit harten Händen Franz zu beeindrucken welche aber meistens in der stabilen Deckung von Franz verpufften. Mit schönen Lowkick und präzisen Handtechniken punktete Franz kontinuierlich und ging mit einer klaren Führung in die erste Ringpause.

Zum Start der zweiten Runde versuchte der Tscheche mit wilden Schlagkombinationen die stabile Deckung von Franz zu knacken was aber nicht gelang. Franz hingegen arbeitet weiter sehr beweglich und setzte seinerseits schöne Treffer mit guten Hand-Fuß-Kombinationen im Angriff und schönen Kontertechniken im Defensivbereich. Mit deutlichen Punktevorsprung ging es in die letzte Rundenpause.

In der letzten Runde erhöhte der Gegner nochmals den Druck welchen Franz auch zu Beginn noch sehr gut standhalten konnte. Im weiteren Verlauf übernahm der Kontrahent dann das Geschehen im Ring ohne aber nachhaltig zählbares zu erreichen.

Mit großen Punktevorsprung und einen klaren 3-0 Ringrichterurteil gewinnt Franz sein erstes internationales WAKO-Turnier!!! Ein super Ergebnis was seinen Anspruch auf einen Platz in Nationalteam nachhaltig unterstreichen dürfte.

Einen besonders großen Dank an unsere Anna (Susi) Kleinert die sich als Mädchen für alles um unser Team gekümmert hat und immer das ist, wenn man sie braucht.

Euer Headcoach Mario Schnee

Schlagwörter: , ,

Weitere Infos auf unseren Social Media Kanälen