Contact Sports Club
Saxony Open 2018 im Kickboxen in Chemnitz

Saxony Open 2018 im Kickboxen in Chemnitz

Reisegruppe “Jung und Sorglos” auf dem Weg zum Teamerfolg mit 4 Athleten, 4 Siegen und 4 Podiumsplätzen.
Fast pünktlich ging es am Samstag für den Kickboxnachwuchs des Contact Sports Club Erfurt zur Offenen Sächsischen Meisterschaft nach Chemnitz. Nach Waage und Regeneration musste dann noch bisschen organisiert werden. Ursprünglich sollten die CSC-Kämpfer Hagen Hildesheim und Philipp Hoang in den Newcomerklassen Kick-Light Jugend -69 kg bzw. Kick-Light Jugend +69 kg starten. Hagen trat nun bei den Junioren an und Philipp fand sich im Leichtkontakt wieder.

Als erste Starterin durfte unsere Sarah Weise ran. Sie trainiert nun seit 18 Monaten aktiv Kickboxen und ist seit 6 Monaten im Team von Mario Schnee. Mit Jennifer Hofmann vom Boxclub Chemnitz stand ebenfalls eine Novizin im Seilquadrat. Von Beginn an gab es gutes Leichtkontakt-Kickboxen zu sehen. Sarah agierte mit Kombinationen und punktete konzentriert bis zum Ende des Kampfes. Ein verdienter Punktsieg war die Belohnung! Im Finalkampf wartete Franziska Szokoli von der Kampfsport Akademie Dresden. Die Dresdnerin ging aggressiv in die Begegnung und drängte Sarah in die Defensive. Unsere Kämpferin stemmte sich zwar mit aller Kraft dagegen, aber Mitte der zweiten Runde waren ihr die Anstrengungen vom ersten Kampf deutlich anzumerken. Nach einigen guten Kicks der Kontrahentin wurde sie angezählt. Um Sarah zu schützen, brach CSC-Coach

Mario Schnee den Kampf durch Werfen des Handtuches ab. Großes Lob an Sarah, die in ihrem ersten Wettkampf tapfer gekämpft und ihre Trainingsleistungen abgerufen hat. Weiter so!

         

Hagen Hildesheim bekam es im Finale seiner Kategorie mit Barta Bohdan aus Tschechien zu tun. Beide begannen wie die Feuerwehr und lieferten sich ein intensives Gefecht, wobei Hagen mit guten Lowkicks immer einen Tick besser war, was sich auf der Punktetafel deutlich zeigte. In der zweiten Runde ging sein Kontrahent noch einer Serie von guten Lowkicks zu Boden und verdrehte sich dabei das Knie. Diese Verletzung führte dann zum Abbruch des Kampfes. Sieg für unseren „Butcher”! Nach langer gesundheitlicher Beeinträchtigung und damit verbundenem Trainingsausfall hat er nie locker gelassen und sich nach und nach wieder nach vorne gearbeitet. Er ist ein Paradebeispiel dafür, was man mit Ehrgeiz und Willen erreichen kann. Super!

Nicht wie geplant in der Kategorie K1 -86 kg, sondern bis -91 kg musste unser Patrick Bode an den Start. Im Finale ging es gegen Herbert Kinscher von der Kampfsport Akademie Dresden, einen erfahrenen Galakämpfer und mehrfachen Deutschen Meister der WKU. Patrick begann verhalten und hatte sichtlich Mühe in den Kampf zu finden. Der Dresdner arbeitete konzentriert und konnte mit leichtem Punktevorsprung in die Rundenpause gehen. Nach einer klaren Ansprache in der Ringecke legte Patrick dann deutlich zu und der Kampf wurde ausgeglichener. Mitte der zweiten Runde öffnete sich dann ein kleiner Cut an Patricks Auge und der Ringarzt wurde konsultiert. Zum Glück war es nichts Größeres und Patrick konnte weiter machen. Sichtlich angefressen von der Verletzung begann unser „Langer” die dritte Runde. Mit guten Handkombinationen und harten Lowkicks setzte er seinen Gegner unter Druck, riss das Ruder rum und sicherte sich den Turniersieg! Dieser Sieg ist die Belohnung für seine tolle Entwicklung im vergangenen Jahr, die er sich mit viel Trainingsschweiß erarbeitet hat!

Als letzter des CSC-Quartetts ging unser Philipp für seinen ersten Wettkampfeinsatz auf die Tatami. Im zweiten internationalen Finale unserer Mannschaft stand mit Tomas Pintner ebenfalls ein Tscheche als Gegner. Gekämpft wurde Leichtkontakt Jugend -75 kg. Philipp begann konzentriert und setzte die Anweisungen seiner Betreuer, Anna und Dennis, eins zu eins um. Mit hoher Arbeitsrate und sauberen Techniken ließ er keinen Zweifel daran, wer den Kampf gewinnen soll. Taktisch klug aus der Tatamimitte hielt er den Druck auch in der zweiten Runde hoch und bot seinem Gegner keine Chance zur Entfaltung. Mit einem klaren Punktsieg und viel Lob von den Kampfrichtern konnte er sich als Neuling den Turniersieg sichern! Klasse!

Danke an Anna Kleinert, Dennis Rucker und Franz Streitz für die großartige Teambetreuung!

Abschließend bestätigt wurde mit diesem Wettkampftest nun die konsequente Nachwuchsförderung im Jugend- und Erwachsenenbereich.

Sowohl Anna Kleinert bei der Betreuung der Jugend im Kickboxen, Christian Schwäblein als Trainer für den Anfänger- und Technikbereich bei den Erwachsenen sowie Headcoach Mario Schnee der beide Altersklassen zusätzlich und intensiv im Wettkampftraining betreut, dürfen sich immer wieder über engagierte und erfolgreiche Sportler aus den eigenen Reihen freuen. Das ganze immer unterstützt von den Wettkampfveteranen und Teilzeitverletzten wie Franz Streitz und unseren Fitnesstrainern Oliver Seifert und Michael Träder. Die Saison 2018 kann kommen:-)

 

Trainingszeiten für Probetraining:

Jugend bis 10-15Jahre Dienstag und Donnerstag 17:15Uhr

Erwachsene ab 16Jahre Montag 17:30Uhr und Mittwoch 19.00Uhr

Euer Contact Sports Club Team


Weitere Infos auf unseren Social Media Kanälen